Internetportal Kreis Stormarn

  Willkommen im Stormarnforum

Buergerportal Kreis Stormarn
Buergerportal Kreis Stormarn
Buergerportal Kreis Stormarn
 

Schließen Stopp Bitte einen kurzen Moment, bevor Sie ins Forum kommen:

» Viele Männer berichten hier von Kontakten mit Sexworkerinnen / Prostituierten.

Hatten Sie den Eindruck, dass die Frauen diese Arbeit nicht freiwillig ausüben (Zwangsprostitution, Frauenhandel)? Dann wäre es wichtig,eine spezialisierte Beratungsstelle auf Ihren Verdacht hinzuweisen, was auch anonym möglich ist.

» In Schleswig-Holstein ist die Ansprechpartnerin die Fachstelle gegen Frauenhandel contra.

Tel.: 0431 55779191
contra@ne-fw.de

» Für ganz Deutschland finden Sie die Beratungsstellen unter folgendem Link:

http://www.kok-gegen-menschenhandel.de

» Weitere Hinweise und Beratungsstellen u. a. in Österreich und der Schweiz finden Sie unter

http://www.ban-ying.de/verantwortlicherfreier/de/links.html

http://www.stoppt-zwangsprostitution.de/index.html

Thema: Akute Infektion und Risiko

Sortierung der Artikel: Aufsteigend Absteigend nach Datum

Autor Beitrag
 Verfasst am: 10.09.2012 13:25:20 Titel: Re: Akute Infektion und Risiko
Hallo Oli,

die einzig realistische Einschätzung von Symptomen, die von HIV bei einigen Infizierten ausgelöst werden, ist die, dass sie von Person zu Person sehr divergent ausfallen, auch vom Zeitpunkt des Auftretens her. Dazu kommt, dass sie meistens nicht von einer Erkältung mit ihren Symptomen zu unterscheiden sind und oft auch, bei sehr ängstlichen Menschen, von seelischen Prozessen hervorgerufen werden können. Daher ist ein Rückschluss auf eine HIV-Infektion von Ihren Symptomen her realistisch nicht möglich, Sicherheit gibt Ihnen nur der Test.

Schöne Grüße,

Günther Frank
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 06.09.2012 17:44:22 Titel: Re: Akute Infektion und Risiko
Hallo Herr Frank,

Können sie mir etwas zu den Symtptomen bzw. Zu dem schnellen Auftreten innerhalb von 4-5 Tagen sagen?
Ich wäre sehr dankbar für eine realistische Einschätzung von Ihnen über Dauer und Art der Symptome (Abgeschlagenheit, Muskelschmerzen bzw. -kater, Halschmerzen, etc.).

Vielen lieben Dank für ihre tolle Forum-Hilfe!

Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 06.09.2012 12:01:24 Titel: Re: Akute Infektion und Risiko
Hallo Oli,
Sie hatten kein Risiko einer Ansteckung mit HIV, wenn Sie ein Kondom verwendet haben. Falls nicht, ist ein GV ein Risiko, falls die Prostituierte infiziert war. Und die Situation beinhaltet auch das Risiko einer Infektion mit einer STI (sexuell übertragbaren Infektion), falls die Prostituierte eine hatte und zu dem Zeitpunkt ansteckend war.
Es ist genügend Zeit vergangen, so dass Sie mit einem HIV-Ak-Test prüfen können, ob Sie sich infiziert haben. Die Chancen stehen besser, dass Sie sich nicht infiziert haben, aber Gewissheit gibt nur der Test.
Sie können bzgl. einer möglichen STI auch mit eine_r_m Fachärzt_in sprechen, ob eine Testung auf bestimmte STI sinnvoll ist.

Schöne Grüße,

Günther Frank
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 05.09.2012 17:31:41 Titel: Akute Infektion und Risiko
Liebes Beraterteam,

Ich hatte vor 4 Monaten leider sehr betrunken Kontakt zu einer Prostituierten in Frankfurt. bin mir nicht sicher ob wir ein Kondom verwendet haben... Das war Montag auf Dienstag nachts so um 5 Uhr. Freitags bekam ich eine Art Erkältung und lag Samstags auch etwas flach mit Halsschmerzen war abgeschlagen und hatte Muskelkater in den Beinen und am Bauch. Unter dem linken Arm hatte ich eine rote Beule habe es aber für eine entzündete Schweissdrüse gehalten. Sonntags abends ging es mir sonweit wieder besser. Montags war eigentlich alles weg. Ich war mir nie wirklich sicher wegen der Kondomverwendung und habe leider auch noch mit meiner Frau geschlafen. Jetzt habe ich momentan Darmprobleme und habe schon 3 Kilo abgenommen.
Langsam bekomme ich doch sehr Panik, da ich dachte diese Symtome können nicht si schnell sein, was ich jetzt auch schon anders gelesen habe. Fieber hatte ich auch keins nur etwas Nachtschweiss. Bitte helfen sie mir mit einer realen Einschätzung weiter. Ich weiß ich sollte und muss einen Test machen. Sie helfen mir aber sehr weiter wenn sie mir vorab ihre Risikoeinachätzung mitteilen und die Symtoeme einschätzen würden!

Bitte!
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten

Sortierung der Artikel: Aufsteigend Absteigend nach Datum

Über neue Beiträge informieren
  Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um über neue Beiträge zu diesem Thema informiert zu werden:
E-Mail-Adresse: