Internetportal Kreis Stormarn

  Willkommen im Stormarnforum

Buergerportal Kreis Stormarn
Buergerportal Kreis Stormarn
Buergerportal Kreis Stormarn
 

Schlieen Bis auf weiteres knnen vom Fachdienst Bauaufsicht keine fachlichen Ausknfte gegeben werden.

Wir bitten um Ihr Verstndnis.

Thema: Nebengebäude Außenbereich

Sortierung der Artikel: Aufsteigend Absteigend nach Datum

Autor Beitrag
 Verfasst am: 03.08.2009 23:10:22 Titel: Nebengebäude Außenbereich
Guten Tag,
für haben im Außenbereich ein Zweifamilienhaus in Alleinlage. Darüber hinaus besteht ein genehmigtes Nebengebäude mit ca. 2,50 Meter x 2,50 Meter.

1)Können wir eine Garage bauen? Wenn ja, auch für 4 Autos?
2)Darf ein Geräteschuppen angrenzen?
3)Wo könnte ich meinen Trecker (habe keine Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft) , Mähwerk etc.unterbringen?
4)Wie sieht es mit einem Pferdestall aus.
5)Nachbartechnisch dürfte es wahrscheinlich keine Einwände geben? Könnte ich dann auf der Grenze bauen
6)Kann das vorhandenen Nebengebäude (Art der Nutzungsgenehmigung unbekannt) erweitert werden

Würde mich sehr über eine Antwort freuen

Es grüßt
Peter Meierfeld
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 04.08.2009 11:48:37 Titel: Re: Nebengebäude Außenbereich
Guten Tag Herr Meierfeld,

eine Bebauung des Auenbereichs ist immer problematisch.

Hinsichtlich Garage, Gerteschuppen und Pferdestall mchte ich Sie nur auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 12.03.1998 4 C 10/97 hinweisen, das im Internet u. a. verffentlicht ist unter -> http://www.fachdokumente.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/199/?COMMAND=DisplayUrteil&FIS=199&OBJECT=3813&MODE=URT&RIGHTMENU=NO .

Die Fragen, die Sie in diesem Forum gestellt haben, sind Musterbeispiele fr eine Bauvoranfrage nach 66 der Landesbauordnung LBO (vgl. http://sh.juris.de/cgi-bin/landesrecht.py?d=http://sh.juris.de/sh/BauO_SH_2009_P66.htm und http://www.kreis-stormarn.de/service/lvw/leistungen/index.php?bereich=1&lid=312 ).

Sollten Sie ernsthaft die Absicht haben, diese Baumanahmen zu realisieren, empfehle ich Ihnen, von diesem Instrument Gebrauch zu machen und ber die Stadt-, Gemeinde- bzw. Amtsverwaltung bei der zustndigen Bauaufsichtsbehrde einen entsprechenden Vorbescheidsantrag zu stellen.


Mit freundlichem Gru

Jens Bebensee


---
Zuletzt gendert am 04.08.2009 um 11:49:20 von Jens Bebensee.
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten

Sortierung der Artikel: Aufsteigend Absteigend nach Datum

Über neue Beiträge informieren
  Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um über neue Beiträge zu diesem Thema informiert zu werden:
E-Mail-Adresse: