Internetportal Kreis Stormarn

  Willkommen im Stormarnforum

Buergerportal Kreis Stormarn
Buergerportal Kreis Stormarn
Buergerportal Kreis Stormarn
 

Schließen Stopp Bitte einen kurzen Moment, bevor Sie ins Forum kommen:

» Viele Männer berichten hier von Kontakten mit Sexworkerinnen / Prostituierten.

Hatten Sie den Eindruck, dass die Frauen diese Arbeit nicht freiwillig ausüben (Zwangsprostitution, Frauenhandel)? Dann wäre es wichtig,eine spezialisierte Beratungsstelle auf Ihren Verdacht hinzuweisen, was auch anonym möglich ist.

» In Schleswig-Holstein ist die Ansprechpartnerin die Fachstelle gegen Frauenhandel contra.

Tel.: 0431 55779191
contra@ne-fw.de

» Für ganz Deutschland finden Sie die Beratungsstellen unter folgendem Link:

http://www.kok-buero.de/index.php?idcatart=165

» Weitere Hinweise und Beratungsstellen u. a. in Österreich und der Schweiz finden Sie unter

http://www.ban-ying.de/verantwortlicherfreier/de/links.html

http://www.stoppt-zwangsprostitution.de/index.html

Thema: Geschlechtskrankheiten

Sortierung der Artikel: Aufsteigend Absteigend nach Datum

Autor Beitrag
 Verfasst am: 15.06.2006 23:08:27 Titel: Geschlechtskrankheiten
Durch Oralverkehr kann man kein Aids bekommen. das ist nicht möglich!Geschlechtskrankheiten jedoch schon!
Können eigentlich Symptome wie Brennen in der Harnröhre oder Entzündungen oder Geschwülste am Penis auch durch oralverkehr vorkommen, wenn man selbst nur mit der Zunge bei der frau aktiv ist?
Wann treten die Symptome in aller Regel auf?

Vielen dank für die Antwort
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 26.06.2006 12:19:41 Titel: Re: Geschlechtskrankheiten
Lieber Enver,

zunächst einmal entschuldigen Sie bitte die Dauer bis zu dieser Antwort, aber wir hatten hier u. a. technische Probleme.
Beim Oralverkehr ist eine Übertragung von HIV in Ausnahmefällen möglich und auch schon vorgekommen, und zwar in Situationen, wo eine Person Spermaflüssigkeit von einer HIV-infizierten Person in den Mund bekommen hat.
Ansonsten haben Sie recht, es gibt Geschlechtskrankheiten, die auch bei OV übertragen werden können - oftmals auch sehr viel leichter als HIV.
Die von Ihnen geschilderten Symptome könnten in der Tat bei einigen Geschlechtskrankheiten auftreten, die bei Cunnilingus (Lecken an der Scheide einer Frau) übertragen wurden, wenn die Frau infiziert ist und gerade ansteckend war.
Eine genaue Angabe der Dauer bis zum Auftreten der Symptome ist nicht möglich, da diese von Mensch zu Mensch und von Erreger zu Erreger verschieden sein kann. Die Spanne erstreckt sich zwischen ca. 3 Tagen und Monaten oder manchmal auch Jahren.
Wenn Sie eines der Ihnen "verdächtig" erscheinenden Symptome bei sich oder einer Partnerin / einem Partner gespürt oder gesehen haben, lassen Sie das am besten bei einem Arzt / einer Ärztin klären, auch wenn das Symptom evtl. wieder verschwunden ist.
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 17.08.2006 08:25:20 Titel: Re: Geschlechtskrankheiten
Ersteinmal ein Lob für dieses Forum, auf das ich heute durch Zufall gestossen bin. Ihre Antworten sind sehr gut und einfühlsam, nicht "von oben herab"!

Gibt es einen Test indem mann alle oder möglichst viel Geschlechtskrankheiten erfassen kann, z.B. bei einer Untersuchung des Blutes?

Kann man (frau) bei Ihnen im Gesundheitsamt solche Tests anonym durchführen und wenn ja, wie teuer ist dieser und ein HIV-Test bei Ihnen, wie lange dauert es bis das Ergebnis da ist?

Fragen über Fragen....... :-)

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 24.08.2006 15:55:16 Titel: Re: Geschlechtskrankheiten
Hallo Karsten ,
Sie beschreiben einen alten Medizinertraum : Oben eine Blutprobe einfüllen -- kommt unten die Diagnose raus.
Diagnostik muss differenziert gesehen werden. In der Regel sind es die Krankheitssymptome, die einen Menschen belasten sodass er zum Arzt geht und dieser die Ursache sucht. Die meisten Geschlechtskrankheiten werden mittels Abstrich des erkrankten Areals durch den Facharzt diagnostiziert.
Der HIV-Test ist sozusagen die Ausnahme. Er sucht die Reaktion des Immunsystems nach einer Infektion mit dem AIDS -Erreger. Etwa drei Monate nach der Infektion zeigt er sie zuverlässig an. In den erste Wochen ist aber die Ansteckungsgefahr besonders hoch - das zeigt er nicht an. Die HIV-Infektion ist eine extrem langsame Infektionskrankheit. Der infizierte Mensch wird meist erst viele Jahre nach der Infektion krank, viele Jahre in denen er die Krankheit weitergeben konnte.
Ein Test kann sie nicht schützen, nur informieren.
Hepatitis B wird auch sexuell übertragen, -- dagegen kann man impfen !
Wenn Sie einen Test wünschen, vereinbaren sie bitte telefonisch einen Beratungstermin . Dabei können Sie alle Fragen stellen.
Vertraulich und anonym.
Tel. 04531 / 160 - 287
HIV-Test € 5,10
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 19.01.2009 19:48:36 Titel: Re: Geschlechtskrankheiten
Hallo!
Ich habe eine Frage, mein neuer Freund hat mir erzählt, dass er vor mir eine Freundin hatte, die extrem "viele" Männer hatte, auch ohne Kondom. FOlglich bin ich im Bezug auf Geschlechtskrankheiten ziemlich verunsichert und möchte, dass er sich auf möglichst viele Krankheiten testen lässt. Ist das bei Männern überhaupt möglich? ich habe in verschiedenen Foren gelsesen, dass bei Männern viele Geschlechtskrankheiten nicht testbar sind. Gibt es eine "Liste" von testbaren KRankheiten?
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 23.01.2009 10:24:31 Titel: Re: Geschlechtskrankheiten
HIV mit dem Antikörpertest ist eine Ausnahme für eine Infektion , die sehr langsam verläuft. Der Test kann eine frische Infektion in der Phase der höchsten Infektiosität aber nicht ausschließen ! Ebensowenig wie die Feuerwehr ihr Haus vor einem Brand bewahren kann. Tests können Infektionen n i c h t verhindern oder vermeiden .
Da Ärzte mit Diagnostik auch Geld verdienen, werden sie immer einen Arzt finden, der sie auf irgend etwas untersucht.
Ausserdem gibt es im Leben nirgendwo eine absolute Sicherheit . Leben ist immer mit Risiken verbunden, die sich auch gelegentlich realisieren.. Es bleibt der Traum von Sicherheit und Geborgenheit . Im wirklichen Leben entscheiden wir uns sehr oft bewusst oder unbewusst für oder gegen Risiken, wir wägen ab.
Wenn Symptome vorliegen versucht der Arzt durch gezielte Tests z. b. einen Erreger nachzuweisen und zu behandeln. Es gibt eibne Unzahl von Möglichkeiten und von Listen und Tests ....
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 14.12.2010 12:28:44 Titel: Re: Geschlechtskrankheiten
Eine HIV Test 5,10 wo bekommt man den? Ich war immer der Meinung, daß dieser um einiges teuerer währe!
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten
 Verfasst am: 30.12.2010 10:33:21 Titel: Re: Geschlechtskrankheiten
Hallo Peer,

das ist bei uns der Fall. Der günstige Preis kommst dadurch zustande, dass wir nur die reinen Kosten für den Test, die das Labor für die Untersuchung des Blutes wiederum uns in Rechung stellt, an die testnachsuchenden Personen weiter geben, mit der Einschränkung, dass die, die zu wenig Geld haben, um die 5,10 € bezahlen zu können, nichts bezahlen müssen.
Alle anderen Kosten, die Beratungen, die Blutentnahme, die Instrumente für die Blutentnahme, trägt der Kreis Stormarn. Bis vor einigen Jahren konnten wir den Test ohne Gebühren anbieten, da das Land Schleswig-Holstein zumindest die Kosten für die Tests bezahlte. Leider hat sich das Land aus dieser Verantwortung verabschiedet und bezahlt die Tests nicht mehr, so dass wir, wie oben beschrieben, die Testnachsuchenden 5,10 € bezahlen lassen.

Schöne Grüße,

Günther Frank
Navigation: nach obenNach oben
Navigation: nach obenNach unten

Sortierung der Artikel: Aufsteigend Absteigend nach Datum

Über neue Beiträge informieren
  Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um über neue Beiträge zu diesem Thema informiert zu werden:
E-Mail-Adresse: